Home  Druckversion  Sitemap 

Platanen

plat1.jpg

Für einen 5 cm hohen Baum ca 7 cm Schaltschrank-Erdungskabel ( ca 100 Litzen; 6 mm Außendurchmesser) zur Hälfte von der Isolierung befreien. Das Kabel hatte im Bauhaus die Bezeichnung H07-K 1X10 Schwarz Aderleitung.

Je nach individuller Vorstellung die 100 Litzen in 2,3 oder 4 Bündel teilen (Hauptäste). Diese Äste verdrehen und im unteren Bereich ca 1/2 cm verlöten.

plat2.jpg Die Hauptäste wieder unterteilen , verdrillen und verlöten. Das ganze noch ein drittes Mal wiederholen, so dass jetzt eine Baumkrone zu erkennen ist.
plat3.jpg

Den Stamm ebenfalls verlöten. Dabei müssen die  Litzen so zugelötet werden, dass ein glatter Stamm entsteht.

Im Wurzelbereich bilde ich 3 oder 4 Hauptwurzeln, die ich verdrille und vollständig verlöte.

Der Baum wird jetzt grundiert und anschließend komplett hellgrau gestrichen. Ich benutze dazu Revell Aquacolor 75 steingrau.

Die typische gefleckte Stammfarbe wird durch das Dickenwachstum verursacht. Die abblätternden Rindenteile der dickeren Äste und der Stamm werden durch dunklere Flecken dargestellt. Ich benutze dazu

Revell Aquacolor 67 grüngrau.

plat4.jpg

Die Auswahl der Blätter gestaltet sich schwierig. Die Originalblätter sind bis zu 30 cm groß. Das wäre in Spur Z  als 1-2 mm. Ich habe verschiedene Belaubungen getestet. Das Bild bleibt untypisch.

Mininatur (Silhouette) bietet fertige Bäume und Laubmatten für Spur H0 an. Hier sind die Blätter 3-4 mm groß. Das sieht auch in Spur Z akzeptabel aus und vermittelt einen schönen Eindruck

Das Bild zeigt links eine Platane von mininatur mit zu dünnem Stamm. Rechts steht ein Eigenbau mit einem etwas zu stark gefleckten Stamm.

 

CMS von artmedic webdesign