Home  Druckversion  Sitemap 

Anlage Buntekuh

Der  Lübecker Stadteil Buntekuh

Der Name leitet sich von einem Bauernhof ab. Buntekuh ist eine klassische Stadterweiterung auf der grünen Wiese. Hier wurde in den 60er Jahren schnell Wohnraum durch Hochhäuser geschaffen. Neben Reihen- und Einzelhäusern prägen auch Kleingärten und Sportanlagen das Bild. Die sozialen Probleme dieser Siedlungsstruktur führten zum Abriss der ersten Hochhäuser.

Die Modellbahnanlage

Für die Z-Modulanlage meines Vereins wollte ich die typische Landschaft der Vorstädte bauen. Hochhäuser und Kleingärten prägen diese Gebiete und sind typische Begleiter der Eisenbahntrassen. Also entwickelte ich ein 3 m langes Modul, das zum Transport in 3 Teile getrennt werden kann. Die Gleis- und Straßentrassen wurden fest installiert. In den Zwischenräumen sollten austauschbare Elemente den Wechsel zu einem anderen Thema ermöglichen. Das ist bisher nicht gelungen, weil die Elemente auf Holzplatten befestigt sind und zu fest mit den Trassen verbunden sind.

Wie Buntekuh zu einem Bahnhof kam

Die Variante mit dem Austausch der Zwischenräume sollte eine provenzalisch Kleinstadt mit Wochenmarkt darstellen. Dort gab es einen zentral plazierten Bahnhof. Der Bahnhof Buntekuh entstand also als Platzhalter in dieser Variante. In der Realität hat Buntekuh keinen Bahnhof.

CMS von artmedic webdesign