Straßenbahn-Anleitung für Version c vom 8.5.2012


Werkzeug ( Bild: werkzeug.jpg)


Teileübersicht (Bild: strababau01.jpg)

  1. Teil 1 Hauptteil entgraten( 1a ergibt den 3-fenstrigen Wagen der Marlibahn/1b hat unter den 5 Fenstern 3 freie Felder ,die mit individuellen Aufschriften hinterklebt werden können)

  2. die beiden Einstiegseitenteile und die oberen Griffstangen jetzt von von unten verzinnen – umschlagen und verlöten (dient der Stabilisierung -sie verbiegen bei der weiteren Montage leicht ) ; an allen 4 Einstiegen wiederholen (Bild: strababau02.jpg)

  3. die Längsumschläge an der Unterkante und an der Oberkante des Fahrgastraums verzinnen , nach unten biegen und verlöten (Stabilisierung des Aufbaus)

  4. die Position der senkrechten Frontwände der Fahrgastzelle vorverzinnen

  5. die langen Seitenwände rechtwinklig nach unten biegen (Bild: strababau03.jpg)

  6. senkrechte Frontwände (Teil 2) innen verzinnen und festlöten (Bild: strababau04.jpg)

  7. Frontschanzkleid runden, eventuell kürzen ,in Form biegen und mit der umgebogenen Lasche vom Plattformboden verbinden – festlöten

  8. Kurbelhalterung nach außen biegen (Ersatzhalterungen auf der Platine)

  9. von oben jeweils eine 1,2 mm Mutter über dem Loch festlöten (Befestigung des Fahrgestells)

  10. Teil 3 Fahrgestellhalterung entgraten

  11. Mittelhalterung knicken , verstärken und verlöten – strammer Sitz im searails Fahrgestell für stabiles Fahrverhalten wichtig

  12. seitliche Fahrgestellblenden vorverzinnen , falten ( schneidet man das äußere Faltungsteil ab wirkt das Fahrgestell schlanker) und nach unten biegen

  13. die Plattformenden ca ½ mm nach unten biegen-dann liegt der mittlere Teil stramm am Fahrgastteil

  14. Treppenstufen je 2 mal falten und von unten zur Stabilierung im Knickwinkel verzinnen

  15. für den Einbau in den Searails-Antrieb Bodenblech abschrauben; Fahrgestellhalterung asyymetrisch einlegen, so dass das große Zahnrad Platz hat; wieder festschrauben



  1. Dach mit Decoder (Teil 4a-9) die Dachgrundplatte 4a enthält 8 Haltestege , die nach Dachmontage durchgeschnitten werden um Platz für den Decoder zu erhalten ( Bild: strababau05.jpg)

  2. Dach 5 entlang der Mittellinie und mit zwei zusätzlichen Hilfsknicks wölben , so dass es auf 4 passt; die Schlitze einschneiden und festlöten

  3. Schlitze an den Dachenden zu einer Wölbung zusmmenlöten und glattschleifen;

  4. Wölbung glatt spachteln

  5. Oberlicht 6 in 5 einpassen und festlöten;

  6. Oberlichtdach 7 auf 6 einstecken und anlöten

  7. Lyrabügelhalterung 8 in 7 einstecken und festlöten (Bild: strababau06.jpg)

  8. Dach auf dem Hauptteil festlöten und Lötstellen glätten

  9. Lyrabügel 9 in 8 einstecken und festlöten; oder Bügelstromabnehmer nutzen

  10. für die vordere Befestigung am Fahrgestell Teil 10 falten; das Ende abschneiden,falls es zu hoch wird ; die Knickstellen mit Lötzinn stabilisieren

  11. die Dachlasche des searails-Fahrgestells abschrauben und an diese Stelle den Haltebügel 10 schrauben (Bild: strababau07.jpg

  12. Teil 10 sitzt zwischen Teil 3 und Teil 1; der Aufbau wird von unten mit einer 1 mm Schraube befestigt

  13. eine hintere Befestigung des Aufbaus erfolgt über eine seitlich durch die Frontseiten geführte Schraube; für die Halterung dieser Schraube muß eins der Frontfenster zugelötet/zugeklebt werden; nun wird ein Loch gebohrt und eine Schraube der Motorhalterung entnommen und durch eine 5 mm lange M1,2 Schraube durch die Fensterhalterung ersetzt

  14. Bohrloch für Halteschraube ( Bild: strababau08.jpg) ;

  15. Seitenansicht auf die Halteschraube (Bild: strababau09.jpg)

  16. Ansicht Decoderanbau (Bild: strababau10.jpg)

  17. Probezusammenbau vor Dachmontage (Bild: strababau11.jpg)

  18. Fertige Teile nach der Grundierung (Bild: strababau12.jpg)


Teil 4 bis 9 Dach (ohne Decoder)

  1. Dach 5 entlang der Mittellinie wölben , so dass es auf 4 passt; die Schlitze einschneiden

  2. 5 auf 4 an der Dachkante festlöten ; Schlitze zusammenlöten und glattschleifen;

  3. Wölbung glatt spachteln oder Schlitze mit Lötzinn auffüllen und abschleifen

  4. Dach auf dem Hauptteil festlöten

  5. Das asymmetrische Mittelloch von 4 sitzt bei der Analogversion über dem Schraubenloch der searails Dachhalterung

  6. Oberlicht 6 in 5 einpassen ; bei Variante b gibt es da ein Passproblem - das Oberlicht auftrennen und in 2 Teilen einsetzen und festlöten

  7. Oberlichtdach 7 auf 6 einstecken und anlöten

  8. Lyrabügelhalterung 8 in 7 einstecken und festlöten

  9. Lyrabügel 9 in 8 einstecken und festlöten

  10. Dachbügel vom searails Fahrgestell abschrauben ; kleine Eintiefung von unten vergrößern, damit die Senkkopfschraube bündig sitzt

  11. von unten 1mm Senkkopfschraube (3 mm lang) durchstecken; Dachbügel wieder anschrauben




Änderungen nach Version c

  1. Dach 4/5 nicht ganz symmetrisch

  2. Laschen als Dachlüfterbefestigung?